Einsicht.

Ich empfinde es, als die falsche Zeit. den hässlichsten Moment, in deiner Nähe zu sein. mich selber zu verlieren und mich nicht von dir auffangen zu lassen. Ich sehne mich nach deinen Blicken auf meiner Haut und ich bekomm die Erinnerungen nicht aus meinem Kopf. Empfand bis vor ein paar Augenblicken noch alles richtig und jetzt entfernst du dich mit jeder Sekunde mehr. Ich greife nach deiner Hand und kann nicht mehr begreifen, dass das angeblich das Richtige sein soll. Hatte dich schon so oft darum gebeten wieder nach Hause zu kommen. Ich sitze hier und warte. Warte auf die Sonne. Kann den Sinn der ganzen Sache hier nicht begreifen. Hab das blau aus deinen Augen schon längst verloren. Und jetzt kann ich dich nicht mehr darum bitten nach Hause zu kommen, denn es wäre der falsche Ort für dich. es ist der falsche Zeitpunkt, es ist eine kleine Notlüge, die wir uns vorspielen. Würde viel zu gerne alles als richtig ansehen, doch alles was mir noch bleibt ist, dich darum zu bitten mich raus zu lassen. Mir das zu geben, was mir fehlt und mir den richtigen Ort zu zeigen. Ohne Dich.

20.8.14 20:20

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen